Diary

Frauen, die die Welt bewegen. 

29.10.2017 von Henrice Senf

Frida Kahlo und ihre Tiere

Ihre Selbstbildnisse gehen um die Welt und prägen die Kunstgeschichte. In einem faszinierenden Bilderbuch für Kinder haben Monica Brown (Text) und John Parra (Illustration) empathisch und farbenprächtig das Leben der mexikanischen Künstlerin Frida Kahlo (1907-1954) nachgezeichnet. 


EINE BILDERBUCH-BIOGRAFIE ÜBER DIE MAGISCHSTE KÜNSTLERIN MEXIKOS

Frida wird in Frida Kahlo und ihre Tiere, als neugieriges kleines Mädchen aus der Casa Azul portraitiert. Sie malt leidenschaftlich gerne und umgibt sich am liebsten mit ihren vielen Tieren.  Fridas Haustiere: zwei Affen, ein Papagei, drei Hunde, zwei Truthähne, ein Adler, eine schwarze Katze und ein Rehkitz sind ihre Inspiration zum Malen. Auch ihr Weg nach Krankheit und dem schweren Unfall im Schulbus wird feinfühlig beschrieben und mit ihren wunderbaren Selbstbildnissen unterstrichen.


Ihr temperamentvolles Wesen, ihre Kreativität und ihr Optimismus, strahlen dem Leser auf jeder Seite des Buches entgegen.

 

Dieses Buch ist magisch, mit seiner kindgerechten Sprache und den eindrucksvollen Illustrationen. Es hat mich vom ersten Moment an restlos verzaubert. Weihnachten wird auch meine Tochter leuchtende Augen haben, wenn sie dieses Buch geschenkt bekommt. Wer Frida ist, weiss sie schon mal durch meine Erzählungen. Wie sehr sie aber tatsächlich getrahlt hat, wird sie durch dieses Buch erfahren. Einen filmischen Einblick in diesen Kinder- und Erwachsenenschatz gibt es HIER.


Der Schwan: Das Leben der Anna Pawlowa


Das ist eine zauberhaft illustrierte Hommage an die russische Starballerina Anna Pawlowa (1881-1931). 

Keine tanzte den sterbenden Schwan so eindringlich wie sie.
 

Das Bilderbuch Der Schwan. Das Leben der Anna Pawlowa, erzählt von Laurel Snyder und illustriert von Julie Morstad, zeichnet den Weg eines Mädchens aus ärmlichen Verhältnissen zum gefeierten Star.
Alles beginnt mit Annas Erweckungserlebnis: "Du wirst ein Märchenland betreten", verspricht Pawlowas Mutter, die eine einfache Wäscherin ist. Mit einem Schlitten machen sich die beiden ins Sankt Petersburger Mariinski-Theater auf. Hier kommt Anna Pawlowa erstmals mit Ballett und der Musik von Tschaikowsky in Berührung. 
Ein Buch zum Verlieben- für Groß und Klein. 

Kommentare:

Kommentar schreiben

Anzahl bisheriger Kommentare: 3

Isabelle
web:
01.11.2017
12:41:00
Die Zeit ist reif für diese Bücher. Danke für die wertvollen Tipps und die schöne textliche Aufbereitung. Macht Spaß zu lesen und Lust zu kaufen. Alles Gute, Isabelle
auf Kommentar antworten
Camilla
web:
02.11.2017
10:02:00
Großartig!
auf Kommentar antworten
Rebecca
web:
02.11.2017
14:04:00
WAs für Schätze! Tolle Empfehlungen, tolle Frauen.
auf Kommentar antworten