Diary

Carrot Cake.

01.04.2017 von Henrice Senf

Springform mit Butter einfetten. Den Teig hineinfüllen und den Kuchen bei 180 Grad Umluft im vorgeheizten Backofen für 35 – 40 Minuten backen. Stäbchentest machen. Den Kuchen auskühlen lassen. Nun den Frischkäse mit Butter cremig aufschlagen, Puderzucker unterrühren. Es sollte eine glatte Creme entstehen. Vanillemark und Salz zugeben. Kalt stellen. Das Frosting auf den ausgekühlten Kuchen geben und mit einem Spatel kreisförmig nach außen ziehen.



Alternativ für alle, die nicht mit Walnüssen können oder wollen, funktioniert auch dieser Nusskuchen-Teig hervorragend.

Ihr braucht für eine Kastenkuchenform (30 cm Länge):

4 Eier Größe M
150 g brauner Zucker
200 g Butter
1 TL Zimt
200 g Mehl
200 g gemahlene Haselnüsse
260 g geriebene Karotten
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
100 ml Sahne

So gehts zusammen: 
Backform einfetten. Butter und Zucker schaumig rühren, Eier unterrühren. Mehl, Backpulver, Salz, Haselnüsse und geraspelte Karotten in einer anderen Schüssel vermischen. Mehlmischung und Sahne gemeinsam unter die Eier-Zucker-Mischung unterrühren. Den Teig gleichmäßig in der Kastenform verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 160 Grad Umluft ca. 60 Minuten backen. Fertigen Kuchen aus dem Backofen holen und vollständig auskühlen lassen, erst dann vorsichtig aus der Form stürzen. Frosting wie vorne beschrieben zubereiten und auftragen.

Kommentare:

Kommentar schreiben

Anzahl bisheriger Kommentare: 2

Nina
web:
03.04.2017
11:50:00
Sieht großartig aus. Ich backe nach.
auf Kommentar antworten
Alex
web:
03.04.2017
13:30:00
Unser Ostersonntag steht. Mit deinem Rezept. Danke.
auf Kommentar antworten